Wie viel kostet ein Einfamilienhaus? – Baukosten je qm

Was kostet es, ein Haus zu bauen?

Die Kostenschätzung für Baukosten lässt nur wenig Spielraum für Fehler. Prüfen Sie daher anhand unserer Checkliste, ob Sie für den Neubau alle Faktoren berücksichtigt haben. Erfahren Sie hier, wie viel der Quadratmeter Wohnfläche pro Gewerk für ein Einfamilienhaus durchschnittlich kostet.

Wie ist der Begriff ‚Wohnfläche‘ definiert?

Die Wohnflächenverordnung (WoFIV 2004) definiert klipp und klar, was unter dem Begriff ‚Wohnfläche‘ zu verstehen ist. Das schafft Bauherren Sicherheit, wenn im Rahmen der Kostenschätzung für den Neubau die Baukosten pro Quadratmeter einem Vergleich unterzogen werden.

  • Zur Wohnfläche zählt die Grundfläche aller Räume im Einfamilienhaus
  • Bad, Flur und Speisekammer werden mit der vollständigen Abmessung in qm hinzugerechnet
  • Balkon, Loggia oder Terrasse schlagen mit 25 Prozent der gesamten Wohnfläche zu Buche

Keller, Garage, Abstellraum oder Speicher gelten als Nutzfläche und fallen nicht unter den Begriff Wohnfläche, sodass sie bei dieser Betrachtung unberücksichtigt bleiben. Bei allen genannten Preisen handelt es sich um Durchschnittspreise, um Ihnen eine Vorstellung über die jeweilige Größenordnung des Gewerkes zu vermitteln. Die gesamte Kostenschätzung basiert auf Hauskosten von 250.000 Euro für ein Einfamilienhaus mit 150 Quadratmetern Wohnfläche.

Wie hoch belaufen sich die Baukosten für den Rohbau?

Die Erstellung des Rohbaus umfasst die folgenden Arbeiten:

  • Erd- und Kanalisierungsarbeiten
  • Außen- und Innenmauerwerk
  • Geschoßdecken und Treppen
  • Dachstuhl einschließlich Dachdämmung
  • Schornstein
  • Dacheindeckung mit allen Klempnerarbeiten
Kostenschätzung Rohbau  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 45 %
davon Arbeitskosten 60 %
davon Materialkosten 40 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 112.500,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 67.500,- Euro
davon Anteil Materialkosten 45.000,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 750,- Euro

Rechnen Sie für ein gemauertes Einfamilienhaus mit einer Bauzeit von 25 Tagen, wenn Sie eine Fachfirma beauftragen. Im Selbstbau ist ein Einsparungspotenzial von ca. 12 Prozent der Baukosten möglich, wobei im Gegenzug von einer Arbeitsdauer von 47 Tagen auszugehen ist.

Unterschätzen Sie nicht die Baunebenkosten in Ihrer Kostenschätzung. Positionen, wie Notar, Grunderwerbssteuer, Bodengutachten, Vermessung und Architektenhonorar schlagen für ein Einfamilienhaus durchschnittlich mit 15-20 Prozent der gesamten Baukosten zu Buche, zuzüglich dem Preis für das Grundstück.

Was kostet der Einbau der Fenster?

Dem Einbau von Fenstern, Balkon- und Terrassentüren wird im Neubau eine zunehmende Bedeutung beigemessen, insbesondere im Hinblick auf die mögliche Energieeinsparung. Um diese Arbeiten handelt es sich bei einem Einfamilienhaus:

  • Lieferung aller Fenster, Balkon- und Terrassentüren einschließlich Montage
  • Lieferung und Montage von Fensterbänken für innen und außen
Kostenschätzung Fenster-Einbau  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 5 %
davon Arbeitskosten 30 %
davon Materialkosten 70 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 12.500,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 3.750,- Euro
davon Anteil Materialkosten 8.750,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 83,30 Euro

Eine Fachfirma benötigt für die Montage durchschnittlich 4 Tage, während im Selbstbau von 8 Tagen auszugehen ist. Allerdings dürfen Sie bei einer Eigenleistung mit einer möglichen Einsparung von bis zu 14 Prozent ausgehen, immerhin 1.750 Euro.

Mit welchem Betrag schlägt der Einbau einer Haustüre zu Buche?

Die Wahl der Haustüre nimmt beim Einfamilienhaus einen wesentlichen Einfluss auf das äußere Erscheinungsbild. Auf die Optik alleine kommt es freilich nicht an, denn der fachgerechte Einbau stellt sicher, dass die Haustüre über viele Jahre reibungslos funktioniert. In der Kostenschätzung sind die folgenden Arbeiten zu berücksichtigen:

  • Lieferung der Haustüre
  • Montage von Blindstock und Türe
Kostenschätzung Haustüre mit Montage  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 1,5 %
davon Arbeitskosten 15 %
davon Materialkosten 75 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 3.750,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 560,- Euro
davon Anteil Materialkosten 3.190,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 25,- Euro

Handwerklich begabte Bauherren montieren die Haustüre selbst und sparen die Arbeitskosten zu 100 Prozent ein.

Auf welchen Betrag berechnet sich die Elektro-Installation?

Die Elektro-Installation trägt wesentlich zum Wohnkomfort in Ihrem Einfamilienhaus bei. Im Rahmen der Kostenschätzung nimmt dieses Gewerk daher eine wichtige Position ein, denn es ist der Strom, der Ihrem Neubau Leben einhaucht. Aus diesen Arbeitsschritten setzt sich die Bauetappe zusammen:

  • Zuleitung und Elektroverteiler einrichten
  • Leerverrohrung, Verdrahtung und Verkabelung
  • Montage von Fassungen mit Leuchtmitteln
  • Installation Außenbeleuchtung
  • Lichtschalter und Steckdosen installieren
  • Anschluss der Heizungsanlage
  • Prüfung, Abnahme sowie Inbetriebnahme
Kostenschätzung Elektro-Installation  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 5 %
davon Arbeitskosten 60 %
davon Materialkosten 40 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 12.500,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 7.500,- Euro
davon Anteil Materialkosten 5.000,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 33,- Euro

Umsichtige Bauherren begeben sich nur dann an den Selbstbau, wenn sie über die erforderliche Qualifikation verfügen. In diesem Fall besteht indes ein vergleichsweise hohes Einsparpotenzial von bis zu 30 Prozent.

Wie viel kostet die Sanitär-Installation?

Wer bei der Sanitär-Installation im Neubau vorausschauend handelt, muss sich später nicht lange über eine schadhafte oder verstopfte Leitung ärgern. Es ist daher ratsam, für leicht zugängliche Abwasserleitungen und Absperreinrichtungen zu sorgen. Selbst wenn eine Fachfirma die Montage übernimmt, sollten Sie sich über den Verlauf der Wasserleitungen ausführlich informieren.

Kostenschätzung Sanitär-Installation  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 4 %
davon Arbeitskosten 40 %
davon Materialkosten 60 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 10.000,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 4.000,- Euro
davon Anteil Materialkosten 6.000,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 66,60 Euro

Handelt es sich bei Ihrem Neubau um ein gemauertes Einfamilienhaus, wird ein Sanitär-Betrieb 4 Tage für das gesamte Gewerk benötigen. Nehmen Sie die Installation eigenhändig vor, sollten Sie nach 9 Tagen fertig sein und eine Einsparung bei den Baukosten von 12 Prozent erzielt haben.

Auf welche Kosten bemisst sich die Installation einer Heizung?

Selbst wenn Sie nicht von den Fördermitteln rund um das KfW-Programm ‚Energieeffizientes Bauen‘ profitieren, bestimmt die Installation des Heizsystems einen wesentlichen Anteil der späteren Energiekosten. Hierzu gehört ebenfalls, dass die Bedienung und Steuerung so unkompliziert wie möglich konzipiert ist, um im Störfall das Haus schnell wieder warm zu bekommen. Von diesen Arbeiten ist hier die Rede:

  • Installation Heizkessel, Anschluss an den Schornstein bzw. das Abgasrohr
  • Einbau der Öltanks und Wasserboiler
  • Einbau von Heizkörpern, Fußbodenheizung, Heizungsverteiler
  • Abnahme und Inbetriebnahme
Kostenschätzung Heizungs-Installation  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 7,5 %
davon Arbeitskosten 40 %
davon Materialkosten 60 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 18.750 Euro
davon Anteil Arbeitskosten 7.500 Euro
davon Anteil Materialkosten 11.250 Euro
Kosten je qm Wohnfläche 125,- Euro

Handelt sich bei dem Neubau um ein Passivhaus, entfallen die hier dargestellten Baukosten für die Heizungs-Installation zum größten Teil. Diese Einsparung fließt in der Regel in eine optimierte Wärmedämmung, sodass die kalkulierten Kosten je Quadratmeter Wohnfläche bestehen bleiben.

Was kostet es, einen Neubau zu verputzen?

Ist das Einfamilienhaus erst einmal verputzt, wirkt es beinahe schon fertig für den Einzug. Das gilt ebenso für den Innenputz als auch für den Fassadenverputz. So setzt sich diese Etappe zusammen:

  • Innenverputz auf Betondecken und Ziegelwänden, einschließlich Verspachteln
  • Vollwärmeschutzfassade einschließlich Buntsteinputz
  • Wahlweise mit Sichtholzverschalung
Kostenschätzung Verputz  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 9 %
davon Arbeitskosten 60 %
davon Materialkosten 40 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 22.500,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 13.500,- Euro
davon Anteil Materialkosten 9.000,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 150,- Euro

Fachfirmen erledigen den Verputz am Neubau zumeist im Akkord und sind innerhalb von 10 Tagen fertig, wobei die erforderliche Trockenzeit nicht berücksichtigt ist. Gehen Sie selbst an das Projekt heran, kommen Sie zumeist nicht unter einer Arbeitszeit von 24 Tagen davon, zuzüglich Trocknung.

Worauf beläuft sich die Kostenschätzung für die Fliesenverlegung?

Die Verlegung von Fliesen bereitet im Neubau immer wieder viel Freude, denn sie ist mit einem gehörigen Quantum an Kreativität verbunden. Bei diesem Gewerk geraten übrigens die meisten Bauherren in Versuchung, das Budget zu sprengen. Damit Ihre Baufinanzierung im Plan bleibt, berücksichtigt die Kostenschätzung diese Positionen:

  • Erwerb und Lieferung von Boden- und Wandfliesen
  • Erwerb und Lieferung aller Bauhilfsstoffe
  • Verlegearbeiten von Fliesen, Bordüren, Sockeln und Schienen
  • Silikonverfugung und Reinigung
Kostenschätzung Fliesenverlegung  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 3 %
davon Arbeitskosten 55 %
davon Materialkosten 45 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 7.500,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 4.125,- Euro
davon Anteil Materialkosten 3.375,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 50,- Euro

Wie ist der Einbau von Innentüren und Bodenbelägen zu kalkulieren?

Die Kostenschätzung für Innentüren und Bodenbeläge geht bei einem Neubau zumeist Hand in Hand. Einerseits sollen diese Gewerke miteinander optisch harmonieren, andererseits sind ähnliche Fachkenntnisse gefragt.

  • Türstöcke, Fertigholzzargen komplett erwerben und montieren
  • Bodenbeläge erwerben und verlegen einschließlich Sockelleisten
Kostenschätzung Innentüren, Bodenbeläge  
Anteil Baukosten an den gesamten Hauskosten 6 %
davon Arbeitskosten 50 %
davon Materialkosten 50 %
Anteil Baukosten in EUR an den gesamten Hauskosten 15.000,- Euro
davon Anteil Arbeitskosten 7.500,- Euro
davon Anteil Materialkosten 7.500,- Euro
Kosten je qm Wohnfläche 100,- Euro

Angesichts des riesigen Angebotes an Türen und Bodenbelägen auf dem Markt, kann diese Kostenschätzung nur als überschlägliche Orientierung angesehen werden. So kann bereits eine einzige Designtüre die gesamte Kalkulation aus den Angeln heben.

Nicht erschlossenes Rohbauland ist in der Anschaffung deutlich preiswerter, als fertiges Bauland. Bei aller Freude über den günstigen Anschaffungspreis, dürfen die Erschließungskosten nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Kalkulieren Sie mit 12.000 bis 15.000 Euro, wenn Sie eine fundierte Kostenschätzung für den Neubau erstellen.